Comp4U Ladeanimation

„Virenschutz braucht keine Betreuung!“ – Fakt oder Fake?

Comp4U geht IT-Mythen auf den Grund.

Die Anwendungen und die Hardware von elektronischen Endgeräten hat sich in den letzten Jahren enorm verbessert und bietet damit sowohl Privatanwendern als auch Firmen ganz neue Möglichkeiten der IT-Nutzung.

So hat sich zum Beispiel die Standard-Internetgeschwindigkeit von 64 Kbit der in den 90ern noch standardmäßig verbauten ISDN-Anschlüsse über ADSL mit 6/1 Mbit zu VDSL mit bis zu 1.000 Mbit für Privatanwender und Firmen entwickelt. Und das Ganze zu erschwinglichen Preisen. Dadurch ist die Nutzung des Internets heute allgegenwärtig und nicht mehr wegzudenken.

Was ist Malware?

Für Internetkriminelle gelten jedoch die gleichen, verbesserten Voraussetzungen im Internet zu arbeiten wie für Sie. Hacker versuchen durch sogenannte Malware wie z. B. Viren, Trojaner, Spyware, Ransomware oder Würmer in private und geschäftliche Computersysteme einzudringen und Störungen und Schäden zu verursachen. Einer der häufigsten Verbreitungswege von Malware sind E-Mail-Anhänge. Sogenannte Phishing-Mails gaukeln dem Empfänger vor, dass es dringlich wäre, den Anhang der E-Mail zu öffnen oder etwas zu unternehmen, um noch mehr Schaden zu verhindern. Die Schadsoftware tarnt sich in diesem Fall als harmlos aussehendes Dokument. Ist sie Schadsoftware jedoch erst einmal in Ihr System gelangt, verbreitet sie sich über Sicherheitslücken oft lokal weiter.
Je nach Art der Malware kann ein krimineller Hacker das gesamte System lahmlegen, meist mit dem Ziel, dem Besitzer des Computers oder des Netzwerkes Schaden zuzufügen. Nicht selten verfolgen die Entwickler dabei finanzielle Interessen.
 

Einmal runtergeladen braucht ein gutes Anti-Malware-Programm doch keine Betreuung, oder doch?

Um nicht zuzulassen, dass Sie jemand erpresst, ist ein guter Antivirenschutz unerlässlich. Inzwischen senden die Hersteller von Antivirenschutzprogrammen sogar mehrmals täglich Updates an ihre Nutzer. Das bedeutet, dass ein IT-Administrator, und sei er nur Besitzer eines PC, gewährleisten muss, dass diese Updates zeitnah auf den Geräten installiert werden, damit ein sicherer Antivirenschutz wirken kann. Jedoch können diese regelmäßige Arbeit und die ständige Überwachung der Systeme sehr zeitaufwendig sein und von den Kernaufgaben der IT-Administration ablenken. In einigen Fällen kommt es dazu, dass Viren- bzw. Malware-Schutz nach der Erstinstallation vernachlässigt werden.
Die beste Maßnahme, Malware und Ransomware zuverlässig zu begegnen, sind ein ausgeklügeltes Verteidigungskonzept, der Einsatz zuverlässiger AV-Systeme und regelmäßige Aktualisierung der Schutzprogramme. Für eine umfassende Protektion müssen also diese Systeme regelmäßig gewartet und stets auf dem neuesten Stand gehalten werden, um sich akuten Bedrohungen der IT entgegenzustellen. Die Aussage, dass Antivirenprogramme keine Betreuung brauchen, ist also falsch und kann zu verheerenden wirtschaftlichen Folgen in einem Unternehmen führen.

 

Wie kann Comp4U helfen?

Aus diesem Grund sind die Pakete für Managed Security von Comp4U zur umfassenden Lösung ausgebaut: Das bedeutet, indem nicht nur die Lizenz und die Installation, sondern auch die Überwachung der Funktion und die Alarmierung im Fehlerfall, inkludiert sind. Wir als Ihr Experte für IT-Sicherheit im Rhein-Main-Gebiet prüfen eingehend und regelmäßig Ihre Systeme, hinterfragen auf mögliche Sicherheitslücken und sorgen dafür, dass Ihre IT das ist, was Sie für Ihre tägliche Arbeit benötigen – ein verlässliches Werkzeug. Jederzeit verfügbar, ohne unangenehme Zwischenfälle.
 
Sprechen Sie mit unseren EDV-Experten und rufen Sie uns unter unserer Service-Hotline an: 06103 9707-500.
 Wir informieren Sie gerne kostenlos zu Antivirenschutzprogrammen und beraten Sie zu individuellen und passgenau zugeschnittenen IT-Sicherheitslösungen für Ihr Unternehmen.
 
Oder lesen Sie weiter unter IT-Sicherheit.