Mit uns bekommen Sie den Datenschutz ganz einfach in den Griff:

Datenschutz ist wichtig, aber wie fängt man an? Lassen Sie sich durch unsere Profis unverbindlich beraten - wir wissen, wo der Schuh drückt. Bereits in wenigen Tagen steht Ihr DSGVO-Fahrplan: Einfaches Konzept, klare Aufgaben und schnelle Sicherheit. Unsere zertifizierten Fachkräfte betreuen Sie persönlich bei der Umsetzung Ihres Datenschutzes. Überzeugen Sie sich selbst - DSGVO kann ganz einfach sein:

1

Unser kostenloses Erstgespräch

Rufen Sie uns an oder füllen einfach unser Kontaktformular aus. In einem gemeinsamen Informationsgespräch sammeln wir Grundlagen und die wichtigsten Fakten zum Datenschutz in Ihrem Unternehmen. Sie stellen uns die Fragen, die Sie am meisten beschäftigen - und wir zeigen Ihnen, wie einfach und schnell unser DSGVO-Spezial auch für Sie umsetzbar ist. Unsere Experten sind persönlich für Sie da - Datenschutz ist Vertrauenssache!
3

Phase 1: Wir holen die Kuh vom Eis

Nichts im Datenschutz ist unwichtig. Aber einige Aufgaben sind wichtiger als andere, denn sie ein bergen ein höheres Risiko. Wir identifizieren die dringendsten Aufgaben und lösen sie als erstes: Ob nachweispflichtige Dokumente, Ihre Website, Kundenkommunikation oder Betroffenenrechte - mit unserem DSGVO-Spezial holen Sie schnell die Kuh vom Eis. Seien Sie sicher!
2

Ihr Angebot zum Festpreis

Sie erhalten sofort Ihr maßgeschneidertes Angebot: Transparent und verständlich beschreiben wir Ihnen Schritt für Schritt das Datenschutz-Konzept für Ihr Unternehmen. Alle notwendigen Maßnahmen sind angepasst auf Ihre Bedürfnisse - alles was nötig ist, einfach und effizient. Keine versteckten Kosten, keine unnötigen Meetings, keine komplizierten Vorbereitungen. Und wir sprechen Ihre Sprache. Kein Fachchinesisch. Direkt und offen: Versprochen!
4

Phase 2: Alles, was sonst noch nötig ist

Diese Phase ergänzt Ihr System um alle noch notwendigen Details. Wir erweitern die Nachweisunterlagen, vervollständigen die Dokumentation, beraten Sie zu IT-Sicherheit und schulen Ihre Mitarbeiter. Bereits nach kurzer Zeit haben Sie die DSGVO perfekt im Griff. Nutzen Sie den Datenschutz als Zeichen für Vertrauen, als Beweis Ihrer Qualität und als wertvollen Wettbewerbsvorteil!

Eine Auswahl unserer Leistungen:

Nutzen Sie noch heute Ihre kostenlose Beratung

Unsere Datenschutz-Profis beraten Sie persönlich und unverbindlich!

Datenschutz: Was müssen Sie tun?

Ob 5 Mitarbeiter oder 5.000 - jedes Unternehmen ist zur Einhaltung der DSGVO verpflichtet. Der Datenschutz fordert von Ihnen die Umsetzung vieler Maßnahmen, läßt Ihnen aber auch viel Spielraum. Vor allem Kenntis der Art der verarbeiteten Daten im Unternehmen, die Beurteilung der Prozesse und die Einschätzung des damit verbundenen Risikos bestimmen, wie die Vorgaben zu erfüllen sind. Wissen Sie bereits, was zu tun ist? Hier finden Sie eine Auswahl der grundlegenden Aufgaben, die Ihr Unternehmen erfüllen muss. 

Datenschutz ist Chefsache - kennen Sie Ihr Risiko

Mit dem Inkrafttreten der neuen Datenschutzgrundverordnung werden Geschäftsführer und Inhaber als sog. Verantwortliche bei der Umsetzung der DSGVO direkt in die Pflicht genommen. Vor allem persönliche Haftung und ein hohes Strafmaß machen es notwendig, diese Verantwortung ernst zu nehmen. Sich nicht um den Datenschutz zu kümmern, ist kein Kavaliersdelikt mehr sondern ein schwerwiegender Datenschutzverstoß. Vor allem Datenverarbeitung ohne Erlaubnis oder die unrechtmäßige Weitergabe an Dritte bergen ein hohes Risiko. Denken Sie daran: Das Gesetz verpflichtet Sie dazu, alle getroffenen Maßnahmen auch wirksam nachweisen zu können.

Benötigen Sie einen Datenschutzbeauftragten?

Prüfen Sie, ob das Gesetz Sie zur Benennung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtet. Dazu gibt es verschiedene Kriterien, die abhängig von Anzahl der Mitarbeiter, Art der verarbeiteten Daten oder den Risiken der Verarbeitung eine Benennungspflicht beeinflussen. Lassen Sie sich beraten wenn Sie sich nicht sicher sind, die Pflichtverletzung ist ein Datenschutzverstoß und kann mit sehr hohen Geldstrafen geahndet werden.

Sie können übrigens entweder einen geeigneten Mitarbeiter zum Datenschutzbeauftragten ausbilden und regelmäßig schulen lassen oder einen externen Datenschutzbeauftragten beauftragen.

 

Beachten Sie die Betroffenenrechte

"Betroffene", sind alle Personen, über die Sie Daten speichern oder verarbeiten. Die DSGVO stattet alle Betroffenen mit effektiven und vor allem weitreichenden Rechten aus. Betroffene, aber auch jeder beliebige Dritte, können von Ihnen umfassende und erschöpfende Auskunft darüber verlangen, ob und welche Daten Sie wozu und wie lange speichern und an wen sie weitergegeben werden. Eine Anfrage muss innerhalb eines Monats vollständig und mit einer Kopie der verarbeiteten Daten beantwortet werden.  

Schaffen Sie einen sicheren Prozess, der die Anfragen Betroffener erkennt und dafür sorgt, dass sie zuverlässig und richtig beantwortet werden.

Erstellen Sie ein Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten

Alle Verfahren im Unternehmen, die sich mit der Erfassung und Speicherung personenbezogener Daten befassen, müssen dokumentiert und bewertet werden. Jeder Unternehmer ist grundsätzlich nach Art. 30 EU-DSGVO verpflichtet, ein Verzeichnis über alle Verarbeitungstätigkeiten zu führen um zu dokumentieren, wie personenbezogene Daten verarbeitet werden und welche Risiken dabei entstehen.

Dieses Dokument ist Dreh- und Angelpunkt Ihrer Datenschutz-Dokumentation: Mit ihm lässt sich jederzeit nachvollziehen, welche Daten warum, durch wen, wie lange und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeitet werden. Das Verzeichnis muss zwar nicht den betroffenen Personen zugänglich oder offengelegt werden, es dient vielmehr, außer der eigenen Qualitätskontrolle, als Nachweisdokument für die zuständige Aufsichtsbehörde. 

 

Technische und organisatorische Maßnahmen prüfen

Datenschutz ohne IT-Sicherheit ist undenkbar. Daher wird in Art. 32 EU-DSGVO bezüglich des Datenschutzes die Sicherheit der Datenverarbeitung mit den Aspekten der Vertraulichkeit, der Integrität und der Verfügbarkeit in unmittelbare Abhängigkeit gesetzt.

Um diese Aspekte dauerhaft und zuverlässig erfüllen zu können, ist es meist unerlässlich, auf die Betreuung und Beratung fachkundiger Spezialisten zurückzugreifen. Technisch-organisatorische Maßnahmen zur IT-Sicherheit sind nicht nur eine unverbindliche Empfehlung, sondern eine rechtliche Pflicht seitens der Geschäftsführung.

Empfehlenswert ist es, geeignete IT-Sicherheitsrichtlinien zu erstellen, die durch gelebte Praxis ihre Wirkung im Arbeitsalltag entfalten. Sie sind verpflichtend für Mitarbeiter und Auftragnehmer und können wirtschaftliche Schäden in Ihrem Unternehmen verhindern und Risiken minimieren.

 

Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter

Aufgrund der Vielzahl aktueller und neuartiger Bedrohungen in der IT-Sicherheit und im Datenschutz kommt dem Mitarbeiter eine besondere Rolle zu: Er wird zur wesentlichen Schwachstelle in einem ansonsten technisch sicheren System. 

Unkenntnis und fahrlässiges Handeln können nicht nur zu Datenschutzverstößen führen. Vor allem die Bedrohung durch Schadsoftware oder "social hacking" gefährden Unternehmen bis hin zum Totalverlust. Angriffe durch Hacker oder Verschlüsselung kompletter Netzwerke hat nichts mehr mit der Größe eines Unternehmens oder etwaigen Betriebsgeheimnissen zu tun. Möglliche Ziele sind mittlerweile alle Unternehmen. 

Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter in sogenannten "Awareness-Schulungen" für die extremen Gefahren, die falsches Handeln haben kann. Das Risiko eines verheerenden Schadens läßt sich nicht versichern - und die Verantwortung tragen Sie. 

 

Nutzen Sie noch heute Ihre kostenlose Beratung

Unsere Datenschutz-Profis beraten Sie persönlich und unverbindlich!

Neues aus unserem Blog

Seit der Einführung der DSGVO ist im Datenschutzes vieles nicht mehr so, wie es einmal war: Wir informieren Sie daher regelmäßig über wichtige Neuigkeiten zu allen Themen rund um die Informationssicherheit.

Bußgeld: 14,5 Millionen Euro für fehlerhafte Archivierung

DSGVO 13.11.2019

Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Maja Smoltczyk, hat die bisher höchste deutsche Strafe wegen Verstößen gegen die...

Weiterlesen...

Berliner Aufsichtsbehörde verhängt bisher höchstes Bußgeld in Deutschland

Datenschutz 23.09.2019

Mit rund 200.000 Euro ahndet die Berliner Datenschutzbeauftragte Maja Smoltczyk diverse Einzelverstöße des Unternehmens Delivery Hero, zu dem die...

Weiterlesen...

Was kostet ein Datenschutzverstoß?

Datenschutz 02.09.2019

Endlich mehr Klarheit zu Bußgeldern nach der DSGVO Bislang war völlig unklar, wie ein Bußgeld bei Verstößen gegen die DSGVO bemessen werden wird....

Weiterlesen...

EuGH-Urteil zu Cookies und Plugins vom 29.07.19

Datenschutz 05.08.2019

Im Zuge der DSGVO gab es im letzten Jahr Wirbel um die datenschutzkonforme Nutzung von Cookies und Plugins (wie den Facebook-Likebutton) auf...

Weiterlesen...

Bußgeld für fehlenden Auftragsverarbeitungs-Vertrag

Datenschutz 31.01.2019

Nun ist es amtlich: Ein nicht vorhandener AV-Vertrag kostet richtig Geld. Gespannt haben wir monatelang darauf gewartet, dass die...

Weiterlesen...

Japan ist sicheres Drittland - Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission 

DSGVO 24.01.2019

Am 23. Januar 2019 hat die Europäische Kommission endlich den Angemessenheitsbeschluss für Japan akzeptiert und damit viele Hürden in der...

Weiterlesen...

Wir sind Ihr Partner in Sachen Datenschutz

Als Mitglied in den führenden Verbänden sind immer up-to-date. Wir bilden uns ständig weiter und sind deutschlandweit perfekt vernetzt.

Berufsverband der Datenschutzbeauftragten e.V.
Berufsverband der Datenschutzbeauftragten e.V.

Der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten (BvD) e.V. vertritt die Belange von rund 1.000 betrieblichen und behördlichen Datenschutzbeauftragten und Beratern aus ganz Deutschland. Durch die Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch bleiben die Datenschutzbeauftragten ständig erstklassig informiert und verfügt über aktuelles KnowHow.

Zertifizierte Experten für Datenschutz und Informationssicherheit
Zertifizierte Experten für Datenschutz und Informationssicherheit

Unsere Mitarbeiter sind für verschiedene Aufgaben im Datenschutz zertifiziert. So erhalten Sie immer optimales Know-How.

Zu den Zeritifizierungen gehören z.B. Fachkräfte für Datenschutz, IT-Security-Manager, IT-Sicherheits-Auditoren oder Informationssicherheitsbeauftragte. 

 

ITQ - Institut für Technologiequalität Zertifizierter Partner für IT-Sicherheit
ITQ - Institut für Technologiequalität Zertifizierter Partner für IT-Sicherheit

Das Institut für Technologiequalität unterhält ein bundesweit flächendeckendes Netzwerk von Kompetenzpartnern, die über das passende Know-how verfügt, um Unternehmen fit in IT-Sicherheit und -Qualität zu machen. Alle Standards und Zertifizierungen der ITQ GmbH sind bundesweit einheitlich und damit auf breiter Front erprobt.

iTeam Systemhausgruppe
iTeam Systemhausgruppe

Wir sind Gründungsmitglied der Fachgruppe Datenschutz im iTeam-Verbund.

iTeam ist der größte Verbund unabhängiger, mittelständischer IT-Systemhäuser in Deutschland. Die iTeam-Kooperation ist ein aktives und wachsendes Netzwerk. Mehr als 370 IT-Unternehmer mit 7.000 Mitarbeitern verfügen über die Ressourcen und das Wissen eines Großunternehmens. Davon profitieren Sie, Ihr Unternehmen und auch Ihre Kunden.

COMTEAM Technologie-Netzwerk
COMTEAM Technologie-Netzwerk

Das Technologie-Netzwerk comTeam dient als Plattform für rund 800 Lösungsanbieter, Hardware-, Software- und Beratungsunternehmen sowie 220 Startups. Unter dem Motto „Wir digitalisieren Zukunft“ betreuen die comTeam Partner Unternehmen unterschiedlichster Größe und Branchen. Das Portfolio umfasst Komplettlösungen aus den Bereichen der Informations- und Telekommunikationstechnologie.

Allianz für Cyber-Sicherheit
Allianz für Cyber-Sicherheit
Die Allianz für Cyber-Sicherheit ist eine Initiative des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), die in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) gegründet wurde.

Als Zusammenschluss aller wichtigen Akteure im Bereich der Cyber-Sicherheit in Deutschland hat die Allianz das Ziel, aktuelle und valide Informationen zu Gefährdungen im Cyber-Raum bereitzustellen.

Datenschutz funktioniert besonders gut, wenn Experten aus allen Fachbereichen zusammenarbeiten

Christian Seehafer

"Wir beschäftigen daher in unserem Team über 25 Experten aus allen Bereichen der Informationssicherheit, die sich bei Ihren Anforderungen perfekt ergänzen. Ob Datenschutzfachkräfte, IT-Sicherheitsmanager und -auditoren oder Informatiker aus allen Bereichen der IT, wir haben den Spzialisten immer direkt in unserem Team. Falls wir weitere Spezialisten benötigen, greifen wir auch auf das Know-How unserer Partner zurück, zum Beispiel Rechtsanwälte oder Gutachter.

Ich berate Sie gerne persönlich zu unseren Leistungen und Angeboten.
Datenschutz ist Vertrauenssache."


Christian Seehafer
Geschäftsführer

  1. Datenschutz-Auditor (DGI / BITKOM)
  2. Datenschutz-Beauftragter, Fachkraft für Datenschutz (DEKRA)
  3. IT-Security-Beauftragter (TÜV)
  4. IT-Security-Manager (TÜV)
  5. Auditor für IT-Sicherheit (ITQ)



Image
Karte von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL

Schreiben Sie uns doch gleich:

Lassen Sie sich von unseren Datenschutz-Profis kostenlos informieren, wie Sie am schnellsten starten: Datenschutz ist Ihre Verantwortung. Kontaktieren Sie uns doch einfach! Am bequemsten geht das mit dem Kontaktformular.

Wir beraten Sie gerne: Datenschutz ist unsere Leidenschaft!

Comp4U GmbH
Robert-Bosch-Straße 5

63225 Langen
Telefon: 06103-9707-0
Fax: 06103-9707-38
E-Mail: info@comp4u.de

Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.